top of page
  • AutorenbildGSI

Den Wandel der Welt gemeinsam gestalten - Global Society Institute eröffnet

Am 1. Juni fand die feierliche Eröffnung des Global Society Institute in Hamburg, Deutschland, statt. An der Veranstaltung nahmen namhafte Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Bildung, Wirtschaft und Kultur teil.




Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Dr. Christoph Geisler, Direktor der Organisation für Wissenschaft, Bildung und Weltgesellschaft, die Gäste und gab eine Einführung in die Global Society.


"Das Institut bringt Menschen und Institutionen zusammen, die die Zukunft der Zivilgesellschaft aktiv gestalten wollen, Projekte im Sinne der Global Goals der Vereinten Nationen initiieren und Forschung und Bildung zu aktuellen Themen der globalen Gesellschaft betreiben. Die Projekte werden in den Bereichen Forschung, Bildung, Wirtschaft und Kultur initiiert. Sie tragen zu einem oder mehreren der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung bei und leisten einen erkennbaren Beitrag zur Gestaltung einer nachhaltigen und fortschrittlichen Weltgesellschaft", erklärt Dr. Geisler.


Die globale Landschaft der sozialen und humanitären Herausforderungen entwickelt sich ständig weiter und verlangt nach innovativen Ansätzen und gemeinschaftlichen Lösungen. Das Global Society Institute ist ein inspirierender Schritt nach vorn und hat sich zu einer Institution entwickelt, die sich der Lösung drängender globaler Probleme widmet und einen positiven Wandel auf weltweiter Ebene fördert.


"Wir sind die erste Generation, die die Möglichkeit hat, mit jedem zu kommunizieren und Wissen über Menschen zu erlangen, nicht indem wir mit ihnen sprechen, sondern indem wir das Internet und KI nutzen. Mit all den Werkzeugen, die wir brauchen und die Menschen und Werkzeuge zusammenbringen, das ist der Grund für das Institut", sagte Rüdiger Kruse, Vorsitzender der Stiftung Unternehmen Wald.


Das Global Society Institute, das auf den Grundsätzen der sozialen Wirkung, der Nachhaltigkeit und der Inklusivität beruht, hat sich zum Ziel gesetzt, eine Vorreiterrolle bei transformativen Initiativen einzunehmen. Durch die Zusammenführung eines vielfältigen Netzwerks von Experten, Vordenkern und Entscheidungsträgern versucht es, wirkungsvolle Lösungen zu entwickeln, die komplexe Probleme in verschiedenen Bereichen angehen.






Marc Buckley, Beauftragter der Vereinten Nationen für die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) und Mitglied des Weltwirtschaftsforums (WEF), erläuterte die Zusammenhänge zwischen allen Zielen und ihren Einfluss auf die Struktur nachhaltiger Volkswirtschaften.


Nach einer erhebenden musikalischen Darbietung der Hamburger Symphoniker unterzeichneten die Akteure die Stiftungsurkunde und enthüllten dem Publikum eine symbolische Skulptur - eine von Menschenhänden gehaltene Weltkugel.



"Ich denke, die Skulptur ist der beste Weg, um zu zeigen, dass die Welt in unseren Händen liegt", sagte Barbara Makowka, Geschäftsführerin der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Lv. Hamburg und der International Sustainability Academy.

Die Gründung des Global Society Institute ist ein Beleg für die Kraft des gemeinsamen Handelns. Mit einem vielfältigen Angebot an Programmen, Projekten und Forschungsinitiativen ist es bereit, das Leben von Menschen und Gemeinschaften rund um den Globus nachhaltig zu beeinflussen.


Im Mittelpunkt der Aktivitäten des Instituts steht das Engagement für die Stärkung von Gemeinschaften und die Förderung einer nachhaltigen Entwicklung. Durch die Nutzung seines globalen Netzwerks fördert es Partnerschaften mit lokalen Organisationen, Regierungen und internationalen Institutionen, um gezielte Initiativen in Bereichen wie Bildung, Gesundheitsfürsorge, Umweltschutz und sozioökonomisches Empowerment umzusetzen.



"Wir haben ein breites Spektrum an Interdisziplinarität und Interorganisiertheit, was dazu führt, dass wir eine effiziente gemeinsame Sprache und fortschrittliche Formen und Instrumente der Zusammenarbeit pflegen müssen", so Dr. Geisler.

Der erfolgreiche Start des Instituts ist ein Meilenstein nicht nur für die beteiligten Personen und Organisationen, sondern für alle, die die Vision einer nachhaltigen und fortschrittlichen globalen Gesellschaft teilen. Jetzt hat die Reise begonnen, und die Arbeit geht los.


*Das Global Society Institute befindet sich im Wälderhaus in Hamburg, Deutschland, und im Floating House in Tarifa, Spanien.


Weitere Informationen: www.globalsocietyinstitute.org


Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page